Fakten rund ums Fliegen

Fakten-rund-ums-FliegenIst das Fliegen sicher und wenn ja wie sicher?

Ein Flugzeug gehört zu den sichersten Fortbewegungsmitteln. Das Risiko, bei einem Absturz ums Leben zu kommen liegt bei einer einzelnen Person bei 1 zu 125 Millionen. Statistisch gesehen ist also ein Flug mit dem Flugzeug dreimal sicherer als eine Fahrt mit der Bahn. Im Vergleich zu einem Auto ist das Flugzeug sogar gleich zwölfmal sicherer: hier beträgt die Wahrscheinlichkeit, bei einem Unfall sein Leben zu verlieren 1 zu 10 Millionen. Die Statistik zeigt also, dass das Fliegen unglaublich sicher ist. Sie können also beruhigt in ein Flugzeug einsteigen.

Gibt es bei Nord-Süd Flügen auch Jetlags?

Jeder, der einen Langstreckenflug hinter sich hat weiß, dass Flüge über mehrere Zeitzonen mit einem Jetlag verbunden sind. Hier muss sich der Körper wieder an die neue Zeitzone anpassen, was in den meisten Fällen den Schlaf beeinträchtigen kann.

Aber gibt es diesen Jetlag auch, wenn man vom Norden in den Süden fliegt?

Man fliegt von Europa nach Südafrika zwar sehr lange, allerdings ändert sich an der Zeitzone nicht viel. Tatsächlich können aber Menschen ebenfalls einen Jetlag erleben. Das hängt damit zusammen, dass die Passagiere in der Kabine einem veränderten Luftdruck, sowie Dehydrierung und allgemeinem Reisestress ausgesetzt sind. Diese Faktoren können ebenfalls eine Art Jetlag entstehen lassen. Des weiteren gehen Wissenschaftler davon aus, dass sich aufgrund der Kreuzung der Magnetfelder das Wasser südlich des Äquators anders verhält. Da der Mensch zu einem großen Teil ebenfalls aus Wasser besteht, soll der Flug zu den südlichen Kontinenten ebenfalls eine Auswirkung auf den Körper haben.

Tee schmeckt nicht im Flugzeug

Während des Fluges werden die Getränke serviert und man freut sich auf eine schöne Tasse heißen Kaffee. Aber schnell ist man enttäuscht, denn der Tee schmeckt nicht so, wie erwartet. Der Grund dafür ist, dass das Wasser nicht bei 100 Grad kocht wie normalerweise, sondern aufgrund des veränderten Luftdrucks bereits bei 90 Grad. Würde man das Wasser nicht am Bord sondern außerhalb des Flugzeugs auf einem Tragflügel kochen, so würde es bereits bei knapp über 50 Grad zum Kochen kommen.

Flugangst

Es wird geschätzt, dass etwa jeder sechste Mensch Angst vor dem Fliegen hat. Flugangst wird in der Fachsprache auch Aviophobie genannt. Sollten Sie sich also beim nächsten Flug unwohl fühlen, dann denken Sie daran, dass sie nicht allein sind und das Flugzeuge viel sicherer sind als Autos.

 Verschiedene Menüs

An Bord eines Flugzeugs werden dem Piloten und dem Copiloten jeweils verschiedene Menüs serviert. Das hat aber nichts mit den verschiedenen Geschmäckern der beiden Personen zu tun, sondern soll der Sicherheits beitragen. Im Falle einer Lebensmittelvergiftung will man so auf den Ernstfall vorbereitet sein.