Flughafen Berlin Schönefeld

Zahlen und Infos über den Flughafen Berlin Schönefeld

Der internationale Flughafen Berlin Brandenburg BER ist leider noch nicht fertig. Wir beziehen uns auf den alten Flughafen Berlin Schönefeld SXF. Dieser Flughafen liegt knapp 22 Kilometer südöstlich vom Zentrum der Hauptstadt entfernt und wird vor allem für Low-cost-Flüge genutzt. Fünf Terminals stehen den Reisenden im Flughafen zur Verfügung, in denen zusätzlich ein großes Angebot an diversen Gastronomie und Shoppingmöglichkeiten vorliegt.

Flughafen Berlin-Schönefeld (SXF)
Betreiber: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Anschrift / Telefonnummer:12529 Berlin | +49 30 6091 11 50
Lageplan: Lageplan Flughafen Berlin Schönefeld
Flughafencode: SXF

  • 1minute: Ein Mini-Supermarkt
  • Duty Free Heinemann: sogar mit Lieferservice
  • Pocket Shop: Ein Buchladen
  • Quicker´s: Snacks, Süßigkeiten, Reiseaccessoires
  • RELAY: Zeitschriften und mehr
  • TRIB´S: Essen, Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Tabakwaren
  • #veryberlin: Fashion, Accessoires und Souvenirs

Fundbüro Flughafen Berlin Schönefeld

Das Fundbüro befindet sich im Erdgeschoss vom Terminal A
Fundbüro: Beyer Sprach- & Airport Service, Terminal A, Erdgeschoss, Telefon: 030 34397533
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr

W-LAN im Terminal am Flughafen Berlin Schönefeld

Sie können 60 Minuten kostenfrei im Internet surfen. Hierzu aktivieren Sie ganz einfach das Netzwerk „Free Airport WiFi Telekom“.

Mit einem Passagieraufkommen von knapp 13 Millionen befindet sich der Flughafen Schönefeld an siebter Stelle unter den Flughäfen in Deutschland. Dank seiner guten Anbindung an das Verkehrsnetz ist der Flughafen sehr gut erreichbar, egal ob mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mit bequemen Verbindungen vom Flughafen Schönefeld ins Zentrum Berlins

Mit dem Auto gelangt man über die Autobahn A113 zum Flughafen. Vom Stadtzentrum über die A100 kommend, gibt es eine direkte Anbindung an die Autobahn A113. Zusätzlich gibt es eine Verbindung über den Berliner Ring A10, der am Schönefelder Kreuz an die A113 anschließt. Von Potsdam kommend, bietet sich die Möglichkeit über die Bundesstraße B96 nach Schönefeld zu fahren. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Flughafen Schönefeld sehr bequem zu erreichbar. Die Regional- und S-Bahnen der Stadt ermöglichen mit der S9 und der S45 innerhalb von 40 Minuten eine direkte Verbindung ins Stadtzentrum Berlins. Der Airport Express der Regionalbahnen RE7 und RB14 fährt zwischen 4.30 Uhr und 23.00 jeweils im 30-Minuten-Takt. Achtung: Wer mit dem Airport Express bis ins Stadtzentrum fährt, benötigt ein Ticket ABC, da sich der Flughafen bereits in der Tarifzone C befindet.

Auch mit dem Bus gelangt man Problemlos in die Berliner Innenstadt. Hier stehen den Reisenden die Buslinien 163, 171 und N7 zur Verfügung. Noch bequemer, aber etwas teurer ist die Fahrt in das Stadtzentrum mit dem Taxi. Für den Transfer in den Westteil der Stadt (Bahnhof Zoo) bezahlt man ungefähr 45 Euro.

Parkplätze am Flughafen Berlin Schönefeld

Rund 4.000 Parkplätze stehen den Reisenden am Flughafen Schönefeld zur Verfügung. Diese befinden sich sowohl in der Nähe des Terminals, als auch etwas außerhalb und sind entweder Stellplätze oder überdachte Parkhäuser.

Da die Parkplatzgebühren am Flughafen exorbitant hoch sind bieten wir Ihnen die Möglichkeit ihr Fahrzeug bei uns abzustellen und Sie bis vor das Terminal zu fahren.


flugzeug damals heute

Flughafen Schönefeld Damals

In der Vergangenheit spielte der Flughafen Schönefeld eine sehr wichtige Rolle, denn er war der Zentralflughafen der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Im Jahr 1934 wurde mit dem Bau des Flughafens und der drei je 800 Meter langen Start- und Landebahnen begonnen. Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs wurde der Flughafen Schönefeld von den Ostmächten eingenommen, als Antwort auf die Übernahme der Amerikaner des Flughafens Tempelhof im amerikanischen Sektor. Im Jahr 1946 startete die Sowjetunion ihre erste Flugverbindung mit Aeroflot zwischen Berlin Schönefeld und Moskau. Bald auch startete die DDR-Linie Interflug von Schönefeld aus, da der Flughafen außerhalb der Stadtgrenzen lag. 1969 erzielte der Ostberliner Flughafen zum ersten Mal ein Aufkommen von einer Million Passagieren im Jahr. Neben Flugverbindungen in andere Sozialistische Länder innerhalb Europas, bot Schönefeld auch Flüge nach Kuba oder Vietnam an. Nach der Wiedervereinigung sanken die Passagierzahlen des östlichen Berliner Flughafens, bis sie mit dem Aufkommen der Billigfluglinien wie easyjet und Ryanair wieder anstiegen.

Flughafen Schönefeld Heute

Heute befindet sich der Flughafen Berlin Schönefeld mit einem Passagieraufkommen von knapp 13 Millionen deutschlandweit an siebter Stelle. Mit einst sechs aktiven Start- und Landebahnen, ist heute nur noch eine 3.600 Meter lange Bahn in Betrieb. Aktuell fliegen international renommierte Fluglinien von Berlin Schönefeld aus 220 Flughäfen in 68 Ländern an. Außerdem befindet sich am Flughafen Schönefeld auch das Logistikzentrum des roten Kreuzes. Innerhalb von weniger als 72 Stunden können Flugzeuge in alle Krisengebiete der Welt starten, um im Ernstfall mit einer Erstversorgung zu helfen.

Dank seiner guten Anbindung an das Verkehrsnetz ist der Flughafen sehr gut erreichbar, egal ob mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Aus diesem Grund wurde der Standort für den Flughafen BER hier in Schönefeld gelegt. Hier sehen Sie, wie der Flughafen Berlin Schönefel eines Tages mal fertig aussehen soll

Parkplatz am Flughafen Schönefeld inkl. Flughafentranfer buchen

YOUTUBE VIDEO - Berlin Airport LIVE Rundgang


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz