Warum gibt es im Flugzeug eigentlich keine Fallschirme

shutterstock_405544612Darum haben Sie im Flugzeug keinen Fallschirm

Bei der Demonstration der Sicherheitsvorkehrungen an Bord erklärt das Flugpersonal, dass jeder Fluggast unter seinem Sitz eine Schwimmweste findet und wie man diese verwendet. Aber gibt es im Flugzeug ausgerechnet eine Schwimmweste und keinen Fallschirm? Schließlich befindet man sich nicht auf einem Schiff, sondern in einem Flugzeug.

Druckunterschied – Kabinentüren zur öffnen ist so gut wie unmöglich

Die Gründe, warum die Passagiere keine Fallschirme unter den Sitzen haben sind einfach zu erklären. Anders als in den Filmen, lassen sich die Kabinentüren in der Luft so gut wie unmöglich öffnen. Der Druckunterschied ist nämlich so hoch, dass es eine enorme Kraft braucht, um die Türen zu öffnen. Anders hingegen ist es bei Kleinflugzeugen, bei denen der Druckunterschied nur sehr gering ist. Bei Kampfflugzeugen ist ein Schleudersitz oft nur der einzige Ausweg für den Piloten, um sich aus dem Flugzeug zu befreien. Ein Fallschirm ist hier deshalb unerlässlich.

Niedrige Temperaturen und geringer Sauerstoffgehalt

Ein weiterer Grund, warum es sinnlos ist aus einem Passagierflugzeug zu springen ist die Temperatur, die außen herrscht. In einer Reisflughöhe von zehn bis zwölf Kilometern sind die Temperaturen so niedrig, der Sauerstoffgehalt so gering und die Druckverhältnisse so extrem, dass ein Mensch den Sprung ohne einen speziellen Anzug gar nicht überleben könnte.
Deshalb lautet der einzig gute Tipp für die Passagiere, angeschnallt zu bleiben und dem Piloten und dem Flugpersonal zu vertrauen. Schließlich wurde er auch für solche extremen Situationen geschult.

Die Zeit spielt eine entscheidende Rolle

Der Faktor Zeit ist ebenso ein wichtiger Grund dafür, dass Schwimmwesten gegenüber Fallschirmen bevorzugt werden. Hierfür stellen wir eine kleine Rechnung vor. In einem normalen Passagierflugzeug befinden sich bis zu 360 Fluggäste. Durchschnittlich bräuchte jeder Passagier ca. 10 Sekunden bis zum mutigen Absprung. Bei einer Anzahl von 360 Menschen wären das 3.600 Sekunden, also würde es eine Stunde dauern, bis das Flugzeug vollständig evakuiert wäre. Während dieser Zeit dürfte die Maschine nicht unter eine Flughöhe von 700 Metern sinken, sollte sich in einem ruhigen Sinkflug befinden und alle Passagiere müssten ruhig und geordnet im maximal 10 Sekunden-Takt abspringen. Allerdings wäre der Platz zum Anziehen der Westen nicht ausreichend.

Fazit

Für die Schwimmwesten steht, dass die Wahrscheinlichkeit bei einer Notlandung auf Wasser zu treffen fast doppelt so hoch ist, wie auf Land zu treffen. Außerdem kann der Pilot die Landung mehr oder weniger beeinflussen.

Es steht also eindeutig alles für die Ausstattung von Flugzeugen mit Schwimmwesten als eine Ausstattung mit Fallschirmen.

Flughafen Schönefeld erhält Auffrischung für 35 Millionen Euro

Wir erklären warum der Flughafen Schönefeld eine Auffrischung erhält

Dem Flughafen in Berlin Schönefeld sollte ursprünglich keine lange Lebensdauer mehr 35mioeurozustehen. Geplant war es ursprünglich, die Terminals des Flughafens, welche noch zu DDR-Zeiten gebaut wurden, schon nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER zu schließen. Da ein konkretes Eröffnungsdatum nach unzähligen Verschiebungen immer noch unbekannt ist, bleibt der Berliner Flughafen weiterhin in Betrieb und fertigt jährlich immer mehr Flugreisende ab. Um den mittlerweile in die Jahre gekommenen Flughafen aufzuwerten, sollen nun 35 Millionen Euro in die Modernisierung des Flughafens fließen. Ziel ist es, den Flughafen bis mindestens Ende 2025 weiterhin nutzen zu können.
Ungefähr die gleiche Summe wurde bereits schon einmal in den Ausbau und die Verbesserung von Berlin Schönefeld investiert. Nun wurde einem weiteren Programm zugestimmt, in dem es hauptsächlich um die Betriebsoptimierung gehen soll. Unter anderem sollen aber auch fünf Millionen Euro in den Flughafen Berlin Tegel fließen, um auch diesen zu verbessern.

Warum wird das gemacht?

Es liegt im Interesse aller, den Betrieb des Flughafens Berlin Schönefeld für weitere acht Jahre aufrecht zu halten, zumal man nicht weiß, wie lange es noch dauern wird, bis der neue Flughafen BER seinen Betrieb aufnehmen können wird. Zurzeit wird an der Erweiterung des neuen Hauptstadtflughafens gearbeitet, denn dieser wurde in seiner Planung zu klein entworfen. Vorerst könnte der Flughafen nämlich nur 22 Millionen Fluggäste im Jahr abfertigen. Auf der anderen Seite sieht man die „alten“ Flughäfen Berlin Schönefeld und Tegel, die in diesem Jahr trotz Pleite der Fluggesellschaft Air Berlin mit rund 34 Millionen Passagieren rechnen.

Wo genau wird das Geld investiert?

Um die Qualität des Flughafens Berlin Schönefeld aufzuwerten, sollen vor allem die Wartebereiche verschönert werden. Des Weiteren sieht man vor, auch die Gepäckanlagen zu erneuern. Das sollte vor allem auch die Passagiere freuen und das Rating des Flughafens verbessern.

Laptop, Smartphone und Kamera: Handgepäck oder nicht?

shutterstock_447389404Laptop und Co im Auge behalten

Wertvolle Stücke haben viele Passagiere lieber im Handgepäck bei sich. Dort können Sie immer ein Auge darauf haben, damit Laptop und Co. nicht verlorengehen oder beschädigt werden. Manch ein Fluggast arbeitet auch während der Reise am Laptop oder hört Musik mit dem Smartphone. Normalerweise ist das auch kein Problem. Um das zu unterstützen, sind mittlerweile sogar manche Flugzeuge mit WLAN ausgestattet. Allerdings haben die USA strengere Sicherheitskontrollen eingeführt – für einige Monate gab es seit März 2017 zudem ein generelles Laptop-Verbot für alle Passagiere, die mit Direktflügen aus Amman, Kuwait-Stadt, Kairo, Istanbul, Dschidda, Riad, Casablanca, Doha, Dubai und Abu Dhabi nach Amerika kamen. Ein Laptop-Verbot für Flüge aus Europa wurde nicht durchgesetzt.

Das strenge Verbot haben die USA mittlerweile wieder gelockert

Flughäfen, die strengere Sicherheitskontrollen nachweisen können, dürfen ihre Fluggäste wieder mit Laptop und Co. im Handgepäck losschicken. Das betrifft etwa Abu Dhabi, Dubai und Istanbul. Zum Schutz vor Terroranschlägen – Experten in den USA befürchten, dass in Laptops Sprengstoff geschmuggelt werden könnte – müssen an den Flughäfen alle elektronischen Geräte durch erweiterte Scans. Das gilt neben Laptops auch für Tablets, E-Book-Reader und die Digitalkamera.

Das Heimatschutzministerium hatte bereits angekündigt, dass Flughäfen und Fluggesellschaften, die sich nicht an die neuen Sicherheitsbestimmungen aus den USA halten, Amerika nicht mehr anfliegen dürften. Wer aus Deutschland in die USA reist, muss sich aber keine Gedanken machen: Laptops, Kameras und Co. sollten im Handgepäck mitfliegen und dürfen es auch weiterhin.

Darum sollten teure Gegenstände möglichst ins Handgepäck:

  • Sie haben Kamera, Laptop und Co. im Blick
  • Im Handgepäck bestimmen Sie selbst, wie mit ihrem privaten Besitz umgegangen wird
  • Hin und wieder kommt es vor, dass Koffer in falsche Länder reisen, zu spät ankommen oder ganz verschwinden
  • Es fällt schwer, nachzuweisen, welche Gegenstände Sie in Ihrem Koffer hatten, falls etwas verschwindet
  • Viele Airlines haben einen Höchstgrenze bei Erstattungen bei Gepäckverlust. Die kann schnell erreicht werden, etwa, wenn Sie eine teure Kamera mit mehreren Wechselobjektiven im Gepäck aufgegeben hatten

Fazit

Wichtig ist, dass Sie Ihr Handgepäck vorher gut planen. Denn die meisten Fluglinien geben Ihnen genau vor, wie groß und schwer Ihr Handgepäck maximal sein darf. Allerdings ist es selbst den Airlines meist lieber, wenn Sie etwa Kamera und Laptop mit in die Kabine nehmen. Ist Ihre Ausrüstung größer, als für Handgepäck erlaubt, sollten Sie vorher mit Ihrer Airline Kontakt aufnehmen. Vielleicht findet sich eine Möglichkeit, auch eine komplette Kameraausrüstung samt Laptop mit in die Kabine zu nehmen. Sicherer ist es allemal. Ansonsten kann es auch ratsam sein, das Gepäck zu splitten: Nehmen Sie Kamera und Laptop möglichst mit ins Handgepäck, ebenso wie teure Wechselobjektive. Kleinere und leichtere Objektive können – ebenso wie Stative und Ladegeräte – zur Not auch mit in den Koffer.

Lesen Sie weitere wichtigen informationen im Parkplatzservice Laabs Ratgeber

Urheber Stockfoto-ID: 447389404 Eduard Goricev