Kostenlose Starthilfe

Wir geben Ihnen die richtige Starthilfe

Starthilfe AutobatterieStarthilfe
Starthilfe AutobatterieStarthilfe | Foto: Nor Gal

Sie steigen in Ihr Auto und es springt nicht an. Fast jeder Autofahrer hat bereits Erfahrungen damit gemacht. Beim Langzeitparken und vor allem in den kalten Monaten können die winterlichen Temperaturen dazu führen, dass sich die Autobatterien entladen, wenn man sein Fahrzeug für einige Tage nicht benutzt. Aber auch eine kleine Unaufmerksamkeit, wie etwa das vergessene Licht kann dazu führen, dass sich das Auto nicht mehr starten lässt.

Auf unserem Gelände ist Ihr Fahrzeug allerdings in sicheren Händen. Wir bieten die richtige Starthilfe und sorgen dafür, dass Ihr Fahrzeug bei Ihrer Rückkehr garantiert wieder anspringt. Wenn Sie etwa nach dem Parken den Schlüssel zu Ihrem Fahrzeug bei uns abgegeben haben, können wir in kürzester Zeit einschreiten und das Licht an Ihrem Wagen abschalten, sodass die Autobatterie während Ihrer Abwesenheit verschont bleibt.

Es gibt noch so manche Tricks, wie man sein Fahrzeug wieder zum Starten bringt. Diese reichen von einer Starthilfe mit einem anderen Fahrzeug über einen tragbaren Akku. Gibt man allerdings seinem Auto eine falsche Starthilfe, kann das teure Schäden an der Elektronik mit sich bringen. Unsere erfahrenen Mitarbeiter sind auch in diesem Bereich bestens geschult und bringen Ihr Fahrzeug ohne zusätzliche Kosten mit den richtigen Handgriffen wieder zum Laufen.

Tipp: Wie Sie Schritt für Schritt richtig vorgehen

Wenn Ihr Fahrzeug unterwegs auf einmal nicht mehr anspringt und Sie Starthilfe von einem anderen Fahrzeug benötigen, dann sollten sie diese Tipps befolgen, um Ihren Wagen wieder zum Starten zu bringen.

  • Stellen Sie sicher, dass die Autos in einem sicheren Abstand zueinander stehen und sich nicht berühren
  • Alle Stromverbraucher beider Fahrzeuge müssen abgeschaltet sein. (Das betrifft Radio, Licht und andere eventuelle Elektronik)
  • Kontrollieren Sie noch, ob die Netzspannung Ihrer Autobatterie und jener der Starthilfe über die gleiche Spannung verfügen (Normalerweise beträgt diese zwölf Volt)

Die korrekte Verbindung

  • Klemmen Sie das Ende des roten Starthilfekabels an den Pluspol der entladenen Batterie
  • Verbinden Sie das andere Ende anschließend mit dem Pluspol der Batterie Ihrer Starthilfe
  • Ist das erledigt, müssen Sie das schwarze Kabel an den Minuspol der Spenderbatterie klemmen

Vorsicht bei der Verbindung mit der leeren Batterie

  • Das Kabel wird nun mit einem Motorblock oder einem unlackierten Metallteil verbunden
  • Auf keinen Fall sollte das Kabel den Minuspol der entladenen Batterie berühren (Es besteht die Gefahr eines Funkenflugs, bzw. Knallgas)
  • Nun kann die Starthilfe gegeben werden
  • Zuerst wird das Auto mit der vollen Batterie gestartet, anschließend jenes mit der leeren Batterie.
  • Die Verbindung sollte für mindestens eine halbe Minute aufrecht erhalten bleiben, um die leere Batterie zu laden und die Elektronik zu schonen.
  • Beim Auto mit der leeren Batterie sollten zudem stärkere Verbraucher, wie etwa die Heckscheibenheizung aktiviert werden.
  • Das zuerst leere Auto sollte nun wieder voll funktionsfähig sein.

Die Kabel für die Starthilfe sollen nun in umgekehrter Reihenfolge entfernt werden. Sollte sich während dem Entfernen der Kabel der Motor von alleine abschalten, besteht wahrscheinlich ein Defekt in der Batterie oder in der Lichtelektronik. In diesem Fall sollte zeitnah ein Pannendienst kontaktiert werden.

In den kälteren Wintermonaten empfiehlt es sich, nach der Starthilfe für mindestens eine Stunde außerhalb von Stadtgebieten mit dem Auto zu fahren, damit die Batterie wieder vollständig aufgeladen werden kann.

Bei uns sind Sie in sicheren Händen

Sollte Ihr Fahrzeug auf unserem Gelände stehen, können Sie beruhigt sein, denn wir haben in jeder Situation die richtige Starthilfe für Sie, damit Sie Ihre Rückreise erfolgreich antreten können. Mit unserer jahrelangen Erfahrung können wir ihr Fahrzeug mit wenigen Handgriffen wieder zum Starten bringen, sodass Sie in kürzester Zeit Ihre Rückreise antreten können.



Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz