Ryanair fliegt weiterhin auf Erfolgskurs

shutterstock_504765673Ca. 2,3 Millionen Kunden im Jahr

Die irische Lowcost-Fluggesellschaft Ryanair fliegt weiterhin in den vordersten Rängen der Billigflieger. Schon bald sollen vom Frankfurter Flughafen noch mehr Ziele angeflogen werden, das erklärte Ryanair-Chef Michael O’Leary auf einer Pressekonferenz am vergangenen Dienstag. Das bedeutet unter anderem, dass vom Flughafen Hahn aus weniger Flüge starten werden. Zu den neuen Destinationen gehören Valencia, Toulouse, Teneriffa, Porto, Pisa, Mailand, London, Lissabon, Lanzarote, Gran Canaria und Barcelona. Laut neuem Winterflugplan 2017/2018 welcher im Oktober in Kraft treten wird, sollen insgesamt 20 neue Routen von Frankfurt am Main angeflogen werden und um die 2,3 Millionen Kunden im Jahre befördert werden.

Wieviel Flugzeuge sollen von Frankfurt starten?

Bisher hatte Ryanair aufgrund der hohen Gebühren Flüge vom Flughafen Frankfurt am Main gemieden, allerdings kann sich die Billigfluggesellschaft mittlerweile über einen Gebührenrabatt freuen. Was die Zukunft betrifft, kann sich O’Leary vorstellen, bis zu 20 Flugzeuge von Frankfurt aus starten zu lassen.

Etwas skeptischer blickt man allerdings in Richtung Frankfurt Hahn. Die Ryanair-Basis in 120 Kilometern Entfernung hat in Sachen Wachstum einige Schwierigkeiten. Der Grund dafür ist wahrscheinlich die Luftverkehrsabgabe, die alle kleineren Flughäfen treffen. Zudem kämpft man mit dem Luxemburger Flughafen um wichtige Passagierzahlen. An einer Schließung des Flughafens Hahn habe O’Leary allerdings anscheinend kein Interesse. Man habe dort Wartungseinrichtungen und Hangars und trainiere Flugzeugbesatzungen.

Für Investoren sind die neuen Pläne von Ryanair eine groß Freude, denn der Kurs der Aktie steigt weiterhin an und bleibt weiterhin eine interessante Investitionsmöglichkeit.

Shutterstock Bild 504765673 – Urheber: Stefano Garau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo